Zurück
Das 1000S Ölkühlerprojekt 2.0
02.06.2018

Nach dem Umbau ist vor dem Umbau. Wie es eben so ist, man denkt man könne es immer noch mal besser machen. Dieser Moment kam bei mir letztes Jahr auf der Autobahn bei 30°C im Schatten bei 130 als das Ölthermometer 110°C anzeigte - trotz Kühler! Man hat ja viel Zeit auf der Autobahn und die Lösung in dem Moment war, daß wahrscheinlich die Lage des Kühlers die Ursache für die "mangelnde" Kühlung ist.

Zu Hause setze ich mich in einer ruhigen Minute mal wieder sinnierend vor meine S. Der Platz für den Entenkühler ist der einzige, der möglich war im Rahmen vom Federweg. Der zwingt den Kühler in den ehemaligen Platz der Hupen, der im Windschatten des Vorderrades liegen. Wenn man allerdings etwas dünneres hätte, dann könnte es auch etwas höher sein und dann wäre auch ein direktes Anströmen sicher gestellt. Also machte ich mich mal wieder auf die Suche nach einem Kühler, diesmal mit dem Ziel einen möglichst dünnen zu bekommen, unter 25mm wäre optimal. Mein Herumsurfen und -fragen stoße ich schließlich auf die Aprilia Ölkühler der neueren 1000er Modelle. Diese haben alle ähnliche Größen mit sympathisch sitzenden Anschlüssen und Befestigungen. In den Portalen werde ich schließlich für überschaubares Geld fündig. Der "Nachteil" der Aprilia Kühler sind die größeren Öffnungsquerschnitte. Das ist einerseits natürlich gut für weniger Widerstände, andererseits muß ich die Leitungen und Anschlüsse in 12mm Innendurchmesser neu kaufen, die Entenleitungen sind 8mm.

Aber das sind lösbare Probleme. Von den bisherigen D06 gehe ich auf D08 Durchmesser, was etwa 12,7mm außen entspricht. Schlauch gibt es auch in passenden Querschnitten. Online konnte ich auch Edelstahlrohr in 13mm mit 1,0mm Wandstärke erwerben. Zuerst wollte ich die Schläuche direkt vom Thermostat legen, aber als ich den Krümmer wieder angebaut habe, erinnere ich mich daran, daß das mit den 10mm Leitungen schon nicht ging. Ich muß also den gleichen Weg der Mehrteiligkeit gehen. Die Ein- und Ausgänge des Kühlers liegen zwar richtig, aber ich habe sie umschweißen lassen, um die Richtung zu optimieren.

Nach dem Abbau der Hupen positioniere ich als erstes den Kühler in Haltern an seinem geplanten Platz. Danach geht es an die Rohre. Die 13mm Rohre sind schon deutlich zäher zu biegen. Es beginnt der (Leidens)weg zwischen Schraubstock/Biegezange im Keller und der S in der Garage. Die Führung ist ähnlich bisher, ich kann die Länge der Schlauchstücke noch weiter minimieren mit dem Hintergedanken, daß das Edelstahlrohr zusätzliche Kühlung bietet. Stunden später bin ich zufrieden. Die D08 Winkelanschlüsse muß ich noch ein wenig kürzen und die Widerhaken flacher machen, damit die Schläuche drüber passen. Aber zum Schluß sitzt alles. Nach dem Einfüllen des Öl und einem ersten Pumpen zeigt sich noch eine Undichtigkeit durch schlechten Schlauchsitz, aber das ist einfach. Die Hupen platziere ich innerhalb der Krümmer am Rahmen unten, sie passen ganz und es sind sogar Bohrungen schon vorhanden.

Um sicher zu stellen, daß die Luft auch hauptsächlich den Kühler trifft und sich nicht im Loch "Gerippe untere Gabelbrücke" und "Kühler - Sturzbügel" fängt (Bild 1 + 2), habe ich noch zwei Luft Leitbleche angebracht. Vorher/Nachher Messungen würden bei meinen möglichen Genauigkeiten nichts bringen, aber ich habe ähnliches an neueren Ducatis gesehen.

Bevor ich auf die jährliche Kollegen-Tour geht, fahre ich noch täglich zur Arbeit. Es hält alles.
Ich habe tatsächlich 2 Ein-Meter Rohre Edelstahl verarbeitet, weil das eine Stück etwas über einen halben Meter lang ist.

1
Angestroemte Flaeche
Angeströmte Fläche
2
Gesamtflaeche
Gesamtfläche
3
Platzbedarf
Platzbedarf
4
Anschluesse
Anschlüsse und Haltblech
5
Anschluß
Umgeschweißt
6
Anschluß
Umgeschweißt
7
Versuch
Schlauchversuch 1
8
Versuch
Schlauchversuch 2
9
Verlegung rechts
Passung unten
10
Verlegung rechts
Durchgang hinter I-Rohr
Verlegung links
Anschluß links
12
Anschluesse rechts
Durchgang hinter I-Rohr
13
Anschluß oben
Anschluß rechts
14
Hupenposition
Hupenposition
15
Aero Massnahme
Aero Maßnahme
16
Aero Massnahme
Aero Massnahme