Zurück
Bilder  XL  Ölkühlermontage

Bei ebay habe ich mir einen Ölkühler gekauft, der komplett mit Leitungen und Halteblechen geliefert wurde. Das Thermostat ist original von einer BMW R100GS. Die Schleifen der Schläuche habe ich mit einem alten Fahrradschlauch gegen Scheuern geschützt. Den schmalen Kühler konnte ich sturzgeschützt unter meinen bauchigen LM Tank bauen. Alle Anschlüsse sind 8-10mm, was nötig ist, weil ansonsten die Ölmenge der Pumpe nicht mehr ihr Ziel findet.

Blick zur Steigleitung

Die Steigleitung wurde ausgebaut und mit einem Rohrschneider spanfrei zertrennt. Am unteren Anschluß ließ ich ein kurzes Ende über, das ausreicht, um den Schlauch sicher zu zu befestigen. Das obere Ende schnitt ich am Ende des geraden Stückes weg.

Anschluß an Steigleitung

Der Schlauch vom unteren Ende kommt in den Thermostateingang, der Schlauch vom oberen Ende in den Thermostatausgang (beides motorseitiger Kreislauf). Es geht eng zu, aber es scheuert nichts. Wie sich die mit Schlauchschellen befestigten Schläuche machen, wird sich zeigen.
Blick auf das Thermostat

Das Thermostat wird mit seinen kühlerseitigen Anschlüssen an den Kühler angeschlossen. Die Anschlüsse habe ich alle bei Hansaflex gekauft, eine bundesweite Kette für alle Arten von Anschlüssen. Das Thermostat paßt schräg an ein Halteblech, das ich an die vordere Motorbefestigung mit anschrauben konnte.
Blick auf den Kühler

Der Ölkühler kam mit zwei Halteblechen. Beim oberen brauchte ich es nur zu verlängern, das untere bedurfte mehr Arbeit, weil es original für XT Modelle gemacht war. Die hintere Ecke wurde mit einem angenieteten Stück angepaßt, der Rest passend gefeilt. Zwischen Kühler und Halteblech habe ich als "Isolierung" Hülsen geschraubt.